Skip to content

Trotzphase, reloaded.

April 29, 2011

Mit 2 Jahren, sagt man, gibt es ja die Trotzphase. Ein Freund sagte mal auf Niederländisch und sehr treffend: „Ik ben twee en ik zeg nee!“ (übersetzt: „Ich bin 2 und ich sag NEIN!“).

Die Phase haben wir wohl relativ unbeschadet überstanden, der Kleine Mann hatte nur gelegentliche Aussetzer. Nach dem was ich von anderen Kindergartenmüttern hörte (Türen- und Gegenständeschmeißen, wutrotes Brüllen, etc.), waren wir mit einem geradezu paradiesischen Ruhezustand gesegnet. Aber nun…. seit einigen Wochen….. ich habe schon mal vorsichtig bei der Kindergärtnerin nachgefragt. Tatsächlich ist es nicht nur der Kleine Mann, sondern auch alle seine kleinen Kumpels, durch die Bank weg.

Sie brüllen, stampfen, hauen, schreien was das Zeug hält. Hin und wieder zeigt ihnen sogar die superliebe Kindergärtnerin die rote Karte und macht eine sehr deutliche Ansage. Auch zuhause und an anderen Orten gibt es plötzlich die Situationen, wo Absprachen vergessen werden, Regeln außer Kraft gesetzt werden wollen und wo mütterlicher/väterlicher Einsatz gefragt ist.

Aus Interesse hatte ich schon mal gegoogelt als der Kleine Mann 2 1/2 Jahre alt war, und herausgefunden, dass es wohl die Erweiterung des intelektuellen Horizontes ist, in Verbindung mit Angst vor dieser neuen Situation, die die Kleinen zu solchen Wutzwerg-Maschinen werden lässt. Das Mantra lautete: „Bleiben Sie ruhig, setzen Sie Regeln, geben Sie Liebe.“. OK, machen wir:

1) Ruhe,

2) Regeln,

3) Liebe.

Ist gebongt. Allerdings, manchmal fällt es schwer. So z.B. bei dieser Situation:

„Will Bagger gucken!“ (d.h. Baggervideos auf Youtube schauen….)

„OK, einmal, danach werden Zähne geputzt!“

im liebsten Kleiner-Mann-Ton mit großem Augenaufschlag und liebreizendem Lächeln:

„Jaaa! Nur einmal gucken, dann putzen!“

….. baggergucken……

dann gehts los: „Will noch ein Bagger gucken! Will zwei! zwei Bagger gucken! Mama, jetzt noch ein Bagger gucken!“

„Nein, jetzt werden Zähne geputzt, so hatten wir das besprochen!“

Uiuiuiui. Der Kleine Mann wälzt sich auf dem Sofa, haut sich selbst die Händchen auf den Kopf (???), kreischt immer wieder „Bagger! Noch einmal! Will zwei!!!!!“ und heult und schnieft und ruft zwischendurch nochmal „Geh weg! Lass mich in Ruhe!!!! Will zwei Bagger!“. Geschlagene 10 Minuten lang. De-Eskalationsstrategien aller Art scheitern. Irgendwann verlassen wir den Raum – wir sind nicht erwünscht…. jetzt haben wir Punkt 1) und 2) abgearbeitet. Punkt 3 (Liebe!) ist ja gerade nicht auf der Wunschliste des Kleinen Mannes.

Zwei Minuten später steht der Kleine Mann neben uns. Er lächelt, ist verschnieft und rotgeheult. Er sagt ganz lieb und ruhig: „Gehen jetzt Zähne putzen?“.

Also wirklich: muss ich das verstehen? Machen das die anderen Jungs im Kindergarten auch so? Und: bringt denen das irgendwas? Wenn ich in der Garderobe auf schreiende Kinder treffe, dann hält sich der Kleine Mann immer nur die Ohren zu und ruft „LAUT! IST ZU LAUT!!!!!“ und tut ansonsten nix. Gibt er etwa seinem Kumpel den Legozug, wenn der so ein Theater abzieht? Ich bezweifle es ganz stark. Also: warum dann bei uns? Warum zuhause?

Aber gut, ich werde weiterhin Punkte 1-2 abarbeiten und evt. noch Punkt 3) hinzufügen, falls vom Kleinen Mann erwünscht. Angeblich ist das ja alles nur eine Phase….

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. Pfiffika permalink
    April 29, 2011 9:02 am

    Ich schon wieder 🙂

    ja, es ist alles normal und nein, Sie müssen es nicht verstehen…

    Zu Hause passieren die unglaublichsten Dinge, wo man denkt:;, Diese Kinder kann ich ja nirngendwo allein hinlassen, mit DEM Benehmen.“ und wenn man sie gehen lässt und vorsichtig nachfragt, heißt es nur:,, Nein, die waren so brav und höflich.“ -Ähhh, öhhh… sprechen wir von denselben Kindern?

    Ich habe irgendwo eine Erklärung gelesen, die mir sinnvoll erscheint: Kinder benehmen sich zu Hause so „einzigartig“, weil sie da die Sicherheit haben, geliebt zu werden; da „darf“ man ausprobieren.

    Manchmal weiß ich gar nicht, wieso sich unsere Mädels da sooo sicher sein können 😉

    • April 29, 2011 9:10 am

      Wenn ich jetzt also noch ein bisschen warte (bis der Kleine Mann wie bei Ihnen so 8-10 Jahre alt ist), dann ist das OK, ja?
      Denn momentan lege ich nicht die Hand dafür ins Feuer, dass das nicht auch woanders passiert. Zwar selten, aber wenn, dann wackelt echt die Bude. Aber ich warte ab…. „ist alles eine Phase!“ sagt meine beste Freundin immer….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: