Skip to content

Kleiner Mann….

Mai 26, 2011

Der Kleine Mann ist ja der süßeste Kleine Mann den es so gibt. Ist ja klar, er ist ja mein Sohn. Gibt es Kinder, die nicht die süßesten Kleinen Männer oder Frolleins sind? Geht ja gar nicht.

Und doch….. abends steh ich manchmal an seinem Bett und denke: Heute wieder zu ungeduldig gewesen, heute wieder das Eis abgeschlagen, heute wieder unwillig reagiert als der Kleine Mann sich selbst nicht leiden konnte. Neuester Trick: „Wenn ich nicht mehr spielen kann, dann haue ich!“, gefolgt von: „Dann weine ich ganz doll!“. Also, was soll man darauf bitte sagen? Ich musste kurz dran denken, dass der Kleine Mann wohl Frau Müllers Post „Bester bester Freund“ gelesen hat…… Die Spielzeit war leider dann trotzdem zu Ende, überraschenderweise…. und doch, und doch…da bleibt noch was. Etwas Traurigkeit, und die ständige Frage: Wars so richtig?

An den guten Tagen denke ich: „Na, drüber gelacht, Grenze gesetzt, weitergemacht.“ Alles paletti. An schlechten Tagen (heute war wohl einer): „Alles falsch gemacht. Ende der Spielzeit wohl nicht klar genug angesagt. Falsch reagiert. Kind nicht mit Freude und Enthusiasmus ins Bad zum Zähneputzen gelockt. Nicht mehr in der Lage gewesen,  alles wegzulachen. Muss man doch als Mutter können (ich meine: Enthusiasmus und lachen)!“. Gleich danach frage ich mich, wer mir eigentlich diesen Muttermythos eingepflanzt hat. Ist der kulturell, sozial, familienbedingt oder alles gleichzeitig? Der ist wirklich ganz schön detailliert und zeitweise anstrengend. Wenn ich ihn gerade mal nicht weglachen kann.Kommt hin und wieder, eher öfter, vor.

Und Posts wie die vom Honigmann hier auf WordPress zu den Krippen (ich verlinke es nicht, weil es ZU ekelhaft ist, v.a. die Kommentare zu den seelischen Auswirkungen der Krippe und der „Zone“ (ich nehme mal an, er meint Leute wie mich damit)) führen bei mir erst zu Übelkeit und dann dazu, dass der Muttermythos nochmal richtig schön Fahrt aufnimmt. Da kann man wirklich nix mehr weglachen. Insofern: blöder Tag. Oder zumindest: nicht so tolles Ende.

Immerhin: Eis essen gewesen. Regen zurückgehext mit einer Kerze und HokusPokus. Die Blumen gesprengt (und uns gleich mit). Dem Kleinen Mann die neue Zahnbürste gezeigt. Na also….

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: