Skip to content

Engendering Kindergarten

Juni 29, 2011

Naja, der Titel lehnt sich an ein Buch an, das mittlerweile als Klassiker in seinem Bereich gilt. Und, jaja, auch im Kindergarten…. Engendering auf allen Ebenen. Nur andersrum als im Buch. Eher im Zuge der Geschlechtertrennung. Es sind wohl Abgrenzungen nötig, gerade. Eine Freundin meinte neulich, dass wäre eine Phase in der psychologischen Entwicklung. Na dann! Auf jeden Fall gestalten sich die Dialoge gerade oft so:

1) „Mama, das Buch ist nur für mich, nicht für Mädchen. Ist gefährlich!“. – „Warum?“ – „Da sind Feuerwehren drin!“ . – na denn….. es gibt schließlich auch Feuerwehrfrauen, sogar in den Büchern und bei Feuerwehrmann Sam!

2) „Mama, das ist Jungsmusike. Da können nur Jungs tanzen!“ (es läuft eine Superschnulze von Rod Stewart….) – „Äh, ich finde das aber auch schön! Ich darf jetzt nicht ?! “ – „Nein, erst später! Ist JUNGSMUSIKE!“. Nachfragen im Kindergarten ergeben, dass das wohl gerade groß im Schwange, sogar Wörter wie „Weiberkram„! Ähm…..

3) Am Morgen erklärt der Kleine Mann dann beim Anziehen: „Mama, ich habe einen Schniedel. “ – „Hmhmhm….“ – „Papas und große Jungs auch! Du nicht!….. Aber… du darfst auch pullern, wenn du möchtest!“ —????!!!!!——-

4) „Papa, können auch Papas kleine Babys im Bauch haben?“  – „Nein, das können nur die Mamas, das ist ja das Tolle an den Mamas!“ – „Hm, schade!“ .

Das Thema wird uns wohl noch ein Weilchen begleiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: