Skip to content

Ich will nicht raus!

Juli 13, 2011

Ich will nicht raus. Will drinbleiben! Will ganz lange zuhause bleiben!“ . Also, der Satz haut mich jedesmal aus den Schuhen. Und zwar aus 2 Gründen:

1) Herr Mama007 und ich, wir lieben draussensein. Nicht umsonst haben wir eine Herzensarbeit, bei der man eigentlich monatelang nur draußen ist, im Idealfall sogar in einem abgelegenen Landstrich. Und nun kommt da so ein Kleine Mann und findet das total blöd. Wie soll man das begreifen? Natürlich, jetzt wohnen wir gerade in der Stadt und so sind die Möglichkeiten der freien Natur begrenzt, aber wir gehen oft spazieren und auf den Spielplatz und Fahrrad fahren… und überhaupt. Manchmal muss man ihn regelrecht rauszwingen, denn nicht mal „Eisessen!“ führt dazu, dass er raus will.

Bleibe alleine hier….“ sagt er dann ganz ruhig. Ich:  „Na toll.“ – „Mama, warum hast du „na toll“ gesagt?“ . Ich denke: „Argh…. na toll…..“ . Hat man ihn dann mal draußen ist er begeistert, will immer weiter, auf den Flohmarkt und spazieren gehen und wenn man dann tatsächlich auf dem Flohmarkt ist, ist er so begeistert, dass er sogar ein Tänzchen auf einem leeren Verkaufsstand aufführt – passend zum Techno aus dem anliegenden Club (wohlgemerkt: um 16.00 Uhr nachmittags…. der Kiez eben).

Also: warum?

Die zweite Frage, die sich stellt, lautet:

2) Was soll das heißen: will ganz lange zuhause bleiben? Klingt so, als wären wir nie zuhause, als wäre nie Zeit fürs Spielen zuhause, fürs Rumhocken und Zusammensein. Stimmt gar nicht, denn wir sind oft zuhause und machen hier auch wenig Programm – außer eben: zu Hause sein, spielen, lesen, rumsitzen. Ganz ruhige altmodische Sonntage sind bei uns kein Problem. Also auch hier: warum?

Ich verstehe es nicht. Nun ist der Kleine Mann krank und wir sind fast gezwungenermaßen mehr drinnen. Und was kommt nun? Sie wissen es schon, oder?

„Mama, wann gehen wir zum Spielplatz??“

Es ist also noch Hoffnung…….

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Juli 13, 2011 8:10 am

    Wahrscheinlich will er einfach ganz lange zu Hause wohnen bleiben und erst mit Mitte 30 ausziehen …

  2. Juli 13, 2011 8:20 am

    Das war bei mir als Kind genau gleich, meine Eltern mussten mich immer zu meinem Glück zwingen 😉

    • Juli 14, 2011 12:01 pm

      naja, aber noch nicht mal zum EISESSEN? Manchmal komme ich da ins Grübeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: