Skip to content

Verkaufte Kindheit

September 15, 2011

Das Thema lässt mich nicht mehr los: Unser „erwachsenes“ Zeitmanagement, das von Kindern, das Einkaufen, unser Willen, dass Kinder „lernen, lernen, lernen!“ sollen. Die Zeitfenster. „Nur das Beste für Ihr Kind!“ . Das alles verdichtet sich zu einer irgendwie zerbröselten, überhasteten Kindheit, die genau zu unseren zerbröselten, überhasteten Lebensläufen passt. Die dann keiner mehr haben möchte, weil sie zu zerfranst sind. Wir weigern uns.

Wir versuchen, es anders zu machen und uns aus dem Rennen zur perfekten Kindheit rauszunehmen. Orientieren uns an unseren eigenen Kindheiten, in denen eher nix passierte. Außer Freizeit. Einem Musikschulbesuch. Viel Zeit im Freien. Megaviel Zeit zum Lesen und Puzzeln. Hin und wieder Baden. Nicht jedes Wochenende Programm. Sandkasten. Katze fangen. Fußball. Sachen ausprobieren. Und wachsen eben.

Vielleicht schreibe ich doch mal ein Buch darüber, wie sehr mich diese neuen Sorgen der Eltern beunruhigen. Vielleicht bilde ich mir das GAnze doch nur ein? Sollte ich mal ganz viel Zeit (!) übrig haben, werde ich das in Angriff nehmen. Hier nur kurz der Link zum letzten Artikel, der mir dazu untergekommen ist: verkaufte Kindheit. Recht hatta.

 

Advertisements
2 Kommentare leave one →
  1. September 17, 2011 9:32 am

    Recht hast du. Aber einfach ist das nicht, das loslassen. Finde ich. Ich muss mich selbst auch immer wieder bremsen, wobei wir in Sachen Erziehen und wortwörtlichem „Aufziehen“ noch in den Kinderschuhen stecken. Aber ich ertappe mich auch wieder und wieder beim „Mama… Wo ist die Mama… Nein, das ist nicht die Mama…“ und beim Vergleichen. Und beim „Warum klappt das denn noch nicht“? Immerhin finde ich es aber nicht okay UND es fällt mir noch auf, sodass ich hoffe, es noch rechtzeitig abstellen zu können.

Trackbacks

  1. Kinder & Konsum « BABYKRAM & KINDERKACKE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: