Skip to content

Rumpfmenschen

November 7, 2011

Lungenentzündung ist eine häßliche Krankheit. Der Kleine Mann soll sich nicht bewegen, ist aber absolut fieberfrei und fit wie nix. Bewegt er sich aber, hustet er wie die Nacht. Also muss er sich schonen. SCHONEN! Ein knapp Vierjähriger! Wir haben schon Fusseln am Mund weil wir alle drei Minuten im Guten und Bösen darum bitten, NICHTS zu tun, sitzenzubleiben und RUHIG zu machen.

Unsere alte Kinderärztin erklärte uns, man habe die Kinder noch vor 20 Jahren mit Beruhigungsmitteln im Krankenhaus „schlafenlassen“ damit sie die strenge Bettruhe bei Lungenentzündung einhalten konnten. Halleluja.

Der Kleine Mann will die ganze Zeit toben, spielen, sich verstecken, kriegt aber schon beim Lego spielen keine drei Worte am Stück raus weil die Luft fehlt. Bücher reichen immer nur ne gute halbe Stunde. Malen findet er langweilig. Basteln ist nicht sein Ding. Der Kleine Mann ist ein Bewegungsfanatiker, das ist sein Ein und Alles. Und genau das darf erja nu nicht….. Also darf er nun Kika sehen – bis zum bitteren Ende. Wahrscheinlich kann er nach den noch anstehenden anderthalb Wochen SCHONZEIT das Fernsehprogramm auswendig herbeten.

Ich fühle mich schon wie ein Rumpfmensch, der sich darum bemüht zwischen krankem Kind, Vollzeitarbeit, Kundendienst, Einkaufen und vor allem SORGEN SORGEN SORGEN klarzukommen. Kaum wird das Kind krank, setzt bei mir die Vernunft aus. Dazu gabs mal einen super Beitrag von der Heldin im Chaos, damalig Hebamme/Gynäkologin, die zugab dass selbst sie als Fachfrau beim geringsten Fieberpiepen der eigenen Kinder freidrehte und schrie: „Was TUN wir jetzt????!!!!“  – seitdem fällts mir leichter zuzugeben dass da bei mir fast alle Sicherungen rausfliegen. Egal ob fiebriger Infekt oder Lungenetzündung – ich muss mich ganz doll zwingen logisch zu handeln und den Kleinen Mann nicht noch mit meiner Panik anzustecken. Ich sitze also im Büro, Kind zuhause (jaja, ich weiß gut aufgehoben und so) und mach mir trotzdem ständig irgendwelche Sorgen. Langsam setzen Kopfschmerzen ein…..

Dabei haben wir ja den liebsten Jungen ever, denn selbst bei so ungeliebten Dingen wie 6 Mal am Tag inhalieren sagt er zwar: „Schon wieder? Ich möchte lieber nicht….„, aber dann versucht er einen Scherz zu machen und es allen leichter zu machen. Da brichts einem echt das Herz. Andere würden schreien, kreischen und sich unters Bett winden – er machts einfach mit, unter nur kleinem Protest.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: