Skip to content

Leben und Bloggen

Januar 3, 2012

Als ich vor einem knappen Jahr anfing mit dem Bloggen war ich wirklich oft  gestresst. Genervt und belustigt von den anderen Eltern um mich herum und oft etwas an den Grenzen meiner Möglichkeiten wenn es um den Kleinen Mann, Arbeiten, Familie und Herzensarbeit ging. Es war mir alles irgendwie etwas viel.

Aus irgendeinem Grund ist das Alles jetzt anders als damals. In nur 10 Monaten habe ich es geschafft, mein Arbeitspensum so einzupegeln, dass es alles besser (ich will nicht sagen „super„) unter einen Hut passt. Manchmal schaffe ich es sogar Sport zu betreiben und das Schwimmbad zu beehren. Gelegentliche „Ich bin eine schlechte Mama“-Anfälle sind natürlich nicht ausgeschlossen. Fürs nächste Jahr habe ich sogar zwei Vorträge angenommen, einen alleine und einen zusammen mit Papa007. Die Reisen dafür müssen wir noch planen, aber wir haben uns getraut, das überhaupt mal anzustoßen. Herzensarbeit olé! Plus Kleiner Mann, mit dem ich gerne noch viel viel mehr Zeit verbringen würde und Papa007, mit dem ich auch gerne noch viel viel mehr Zeit hätte. Zusammen natürlich auch noch, sodass „Zu-dritt-Zeit“ auch noch mehr sein könnte. Aber es ist in Ordnung, 1-2 Mal pro Woche Herzensarbeit am Abend oder Wochenende zu leisten, Schwimmen zu gehen und den Kleinen Mann um mich/uns zu haben ohne dass ich von einer Krise in die andere falle. Irgendwie hat sich das alles eingepegelt und passt jetzt meist zusammen. Oder ich fühl mich einfach wohler mit dem ganzen Kram.

Kommts vom Bloggen? Kommts vom täglichen Reflektieren über diese Angelegenheiten, die durch das Bloggen ja zwangsmäßig intensiver und öfter stattfindet? Wie auch immer, es scheint das Bloggen hat mit der entspannteren Situation zu tun.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: