Skip to content

Besorgnis erregend, aber nicht gesundheitsgefährdend

März 12, 2012

Ja nee, schon klar. „Besorgnis erregend aber nicht gesundheitsgefährdend“ ist mein Lieblingsausdruck für das Fukushima-Unglück. Ein Terminus der immer wieder fiel, auch jetzt, ein Jahr später, wird er von Leuten verwendet, die für Atomenergie sind. Die Dosis von was-auch-immer (Jod, Strahlung, Millisievert) ist um mehrere tausend (wahlweise: millionen-) mal höher als der Durchschnitt? Naja, Besorgnis erregend, aber nicht gesundheitsgefährdend!

Unsere Nachbarin aus dem 2. Stock, eine reizende alte Dame um die 65, ist seit Fukushima aktive Atomkraftgegnerin. In ihrem Badezimmerfenster hängt ein „KEINE ATOMKRAFT“-Poster und an Nachmittagen an denen Demos anstehen, sieht man sie ihr anti-atomkraft-behängtes Fahrrad aus dem Hof schieben. Wir hatten uns schon vorher auf grünen Strom umgestellt und glauben den Leuten die uns sagen, dass eine Versorgung von wirklich vielen Leuten damit möglich ist – auch ohne Atomkraft. Wenn wir alle Strom sparen (!) könnte es vielleicht was werden.

Wir gucken uns die neuesten Fukushima-Dokus an und lernen das, was wir uns eh schon gedacht hatten, was sich JEDER denken konnte, der nicht halbwegs auf den Kopf gefallen ist: das war und ist alles viel schlimmer als gedacht. Schauen Sie mal rein, z.B: hier. Dafür ist mir mein Blog echt nicht zu schade!

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: