Skip to content

Bilingual, immer mal wieder.

Mai 25, 2012

Des Kleinen Mannes Zweisprachigkeit, ach ja. Mittlerweile läuft´s. Er spricht mit uns viel Spanisch, v.a. am Essenstisch und in Situationen, in denen er etwas möchte.Zahlt sich wohl doch aus, dass wir spanische Wünsche fast immer sofort erfüllen….

Er benutzt plötzlich neue Vokabeln, die er in seinem Hirn aus seinem riesigen passiven Wortschatz heraus wohl aktiviert haben muss. Wir sind völlig baff wenn er uns mal wieder einen langen spanischen Satz vorträgt, der eigentlich komplett fehlerfrei daherkommt. So ein toller Kleiner Mann!

Dann wieder füllt er einfach deutsche Wortlücken mit der schnellsten spanischen Vokabel. Sandalen sind für ihn IMMER Sandalias. „Bremse“ mag er nicht, obwohl er ´s kennt. Er sagt immer „freno„, sogar zu seinem deutschen Opa, wenn der mit ihm über Fahrräder parliert. „Opa, Papas Fahrrad hat sogar ZWEI frenos!“ – „Soso!“, antwortet der Opa…

Auch seine Kumpels haben den Bogen langsam raus. „Où est Kleiner Mann?“ fragt sein deutsch-französischer Kumpel seine Mama, wenn er den Kleinen Mann auf einem Ausflug aus den Augen verloren hat. „Je veux avec Kleiner Mann!!!!“ folgt sofort als dringender Wunsch hinterher. Der Kleine Mann guckt ihm und seiner Mama beeindruckt zu wie sie auf Französisch über „noch-einen-Keks-oder-nicht“ verhandeln.

Als wir uns seinen ersten Atlas ansehen, ist Afrika hoch im Kurs. Schon wegen der Tiere! Und überhaupt: der Kleine Mann hat eine Freundin im Kindergarten, die aus Zentralafrika stammt. Wenn wir uns im Kindergarten sehen, sprechen wir mit dem Kleinen Mann Spanisch. „Was sprecht ihr da?????“ fragt seine Freundin. Und die spricht mit ihren Eltern auch anders als wir!

Klar„, sagen wir, „in Afrika sprechen viele Menschen ganz viele Sprachen! Der Papa von Mohameda sogar Drei!“ .

Ach. “ sagt der Kleine Mann unbeeindruckt. „Ich spreche auch DREI! ´Lemán (alemán), Espanooool und…. ´mara! (AYMARA)“ . Na denn. Dann kanns ja losgehen mit der Multilingualität! Und deshalb hat der Kleine Mann seine spanisch sprachigen Opa auch gleich voll geschockt, indem er ihm auf Spanisch Fragen schön mit „Bien!“ und „!“ beantwortete. Und ihm danach, Oberschocker, noch die Zahlen auf Aymara vorzählte (Opa ist Aymara-Native Speaker). Irre. Irre. Irre.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: