Skip to content

Nachtwache

Juli 4, 2012

Da kommt man sich vor wie in diesen Büchern von Thomas Mann oder Zola, wenn man drei Stunden am Bett des Kleinen Mannes sitzt, ihm die Stirn kühlt und Wadenwickel macht, Medizin einflösst und immer wieder sagt, dass das schon vorbeigehen wird. Und erklärt, dass es nichts schlimmes ist wenn man 40 Fieber auch noch erbrechen muss. Was Papa007 eine dreistündige Waschaktion bis Mitternacht einbrachte, denn wenn schon – dann richtig. Dann eine lange Nacht auf dem Sofa und Mückenstiche und ein Kleiner Mann, der immer wieder nach Mama rief. Weil er schlechte Träume hatte und mich umarmen musste. Jetzt erstmal nen großen Kaffee und auf einen langen Mittagsschlaf hoffen….
Im Gegensatz zum letzten Urlaub, in dem ich gut 10 tage mit dem kranken Kleinen Mann verbrachte, war ich aber zumindest diesmal schlauer und hab mich zur Kinderbetreuung vom Arzt freistellen lassen. So bleiben die Urlaubstage auf meinem „Konto“ und ich kann trotzdem den Kleinen Mann verarzten. Naja, is doch auch was. Nachdem ich in den letzten Jahren immer gut ein Drittel des Urlaubs mit Kind verarzten beschäftigt war, finde ich es sehr nett, dass mich nun mal jemand aufgeklärt hat.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: