Skip to content

Diebsgesindel

August 2, 2012

Der Kleine Mann beschäftigt sich gerade mächtig mit „Räubers„. Sie brauchen einen Haufen Aufmerksamkeit und haben dazu geführt, dass der Kleine Mann momentan gerade „Polizei“ werden will. Denn dann kann man „Räubers“ fangen. Zuhause macht er sich mächtig Gedanken, wenn wir die Wohnung beim Weggehen abschließen.

Wann kommen die Räubers? Was machen die dann? Was nehmen die mit? Kann man sich schützen? All diese Fragen hat er sich schon beantwortet. Und zwar so, dass man keine Angst mehr zu haben braucht.

Weißt du, Mama, die Räubers kommen immer nur nachts. Tags braucht man nicht abschließen, weil, da kann die ja jeder sehen. Da kommen die dann auch nicht.“ Aha. „Und wenn die reinkommen, dann habe ich KEINE Angst! Ich haue die dann nämlich, dann laufen die weg! Und nehmen nichts mit!“ Na dann is´ja gut. Heute, schließlich, sahen wir auf dem Weg zu Kita ein vergittertes Justiz-Polizei-Auto. So ein wo Verbrecher drin transportiert werden. „Mama, da machen die die Räubers rein!“ sagte der Kleine Mann. Irgendwie ist es beruhigend, dass das Nonplusultra des Verbrechens für den Kleinen Mann die Räubers sind. Schlimmeres gibts in seiner Welt noch nicht. Da geht mir doch das Herz auf.

Advertisements
One Comment leave one →
  1. August 2, 2012 8:38 am

    Oh ist das süss. Als Gute-Nacht-Lektüre empfehle ich den Räuber Hotzenplotz, der gerade 50 Jahre alt geworden ist 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: