Skip to content

Das Leben um 6.30 Uhr

Oktober 16, 2012

Manchmal ist das Leben grausam. Es tritt um 6.35 auf dich zu, wenn du gerade aus dem Bett fällst und es draußen noch dunkel ist. Die Wohnung ist kühl und du musst erstmal im neuen Tag ankommen. Das interessiert das Leben aber nicht. Es ist selber gerade aus seinem eigenen Bett gefallen und hat nur ein Anliegen: du sollst ihm ein Buch vorlesen. Und, nein, das Leben weiß dass nur DU das tun kannst. Es ist egal wenn du noch andere Sachen zu tun hast an diesem kalten dunklen Morgen. Zum Beispiel Kaffee und Kakao machen, den Frühstückstisch decken und den Rest des vorigen Abends kurz wegräumen. Das ist dem Leben egal. Es hat hin und wieder seine eigenen Regeln und hört dir um 6.40 auch nicht wirklich zu.

Und wenn man sich den Regeln des Lebens nicht unterordnet geht es wütend in sein Eckchen und murrt. Leise aber vernehmlich murrt es vor sich hin und verbreitet schlechte Laune. Wenn die dich dann auch erreicht hat, dann dreht das Leben auf und gibt nochmal laut zum Besten was es von dir hält.

Es dauert ziemlich lange, dich und das Leben wieder miteinander in Einklang zu bringen. Jetzt ist es geschafft, hat auch nur 40 Minuten gedauert. 40 Minuten können lang sein wenn der Morgen früh ist…..

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: