Skip to content

Was für ein Film!

Dezember 5, 2012
tags: ,

Letztens war ich mit Papa007 im Kino, weil wir noch einen Gutschein hatten. Und leider haben wir uns den falschen Film ausgesucht:

Das Kind.

Was für ein dämlicher Film. Leider gehts NICHT nur um ein krebskrankes Kind und seine liebevolle Pflegerin, die ihm sozusagen „vor dem Tod“ noch eine Rückführung in ein früheres Leben schenkt. Damit es nichts verpasst, oder so, ich hab nicht wirklich verstanden warum so eine Rückführung nötig war. Soweit der Anfangsplot und der ist ja schon furchtbar genug. Das Kind besitzt den ganzen Film über keine Eltern, wird aber ständig von der liebevollen blonden aufoperungsvollen Pflegerin durch Berlin kutschiert. Es stolpert durch dunkle Fabriken und lehrt uns auf kitschige Weise was über Kinder und Krebs, sodass einem übel wird vor lauter Weichmalerei. Während des Filmes Dort lernt es kennen:

1) einen Anwalt, der gegelt und schnoddrig ist, sich im Laufe des Filmes aber als ein sehr herzlicher Typ rausstellt, dessen Baby bei der Geburt starb, weshalb er eine bemitleidenswerte tragische Figur ist, die nur aus Verzweiflung Schei**e drauf ist;

2) einen Zuhälter (Ben Becker), der auch hart aber herzlich berlinerisch drauf ist und ihnen hilft und dessen Bruder ein Kinderschänder ist; und

3) einen Polizisten der alle im Auge behält.

Leider geht der Plot ziemlich schnell auf die Kindermissbrauchs-Schiene und das auf so dämliche Art und Weise dass man diesem furchtbaren Thema einen echten (meine Meinung) Bärendienst erwiesen hat. Höhepunkt der Kindesmissbrauchs-Sache ist Dieter Hallervorden, der als dandyhafter Jungsverführer mit medizinischen Ambitionen daherkommt. Und natürlich ein  – tadaaaa- angeblich totaaaaaaal überraschend vorhersehbares Ende. Mann was für ein blöder, vorhersehbarer Film, der Krebs, Krankheit und Kindesmissbrauch nur dafür nutzt, dass er was verkaufen kann. Höhepunkt davon ist die Tatsache, dass nach Loseisen des krebskranken Jungen aus den kinderschänderischen Händen der gesamte Kinderschänder-Plot in der Versenkung verschwindet obwohl vorher megaviel über diese RIIIIIIIESEN-Kinderpornoringe geredet worden war um uns zu zeigen wie GROSS und BEDROHLICH das Problem ist.

Ich kann nur sagen: örgs. Beim nächsten Mal guck ich lieber den Hobbit. Einen Gutschein hab ich noch.

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: