Skip to content

Die Tücke des Objekts….

Oktober 6, 2015

Es ist immer das Gleiche: das Schuljahr beginnt und man muss sich erst dran gewöhnen, dass nun wieder der Ernst des Lebens herrscht. Besonders ERNST: all die Dinge, die man in der Schule so dabei haben sollte. Und zwar auf dem Hin- wie auch auf dem Rückweg. Deshalb schaue ich jedes Mal beim Abholen in die Schulmappe des Jungen Mannes und werfe einen Blick auf seine Kleidung, um eventuell Fehlendes gleich mitnehmen zu können. Aber das hilft nicht immer…. Bei uns gestaltet sich die Tücke des Objekts daher regelmäßig so:

Abholen des Kindes am Montag: Schere aus dem Schlampermäppchen fehlt, Kleidung ist komplett.

Abholen des Kindes am Dienstag: Schere war wieder da, ist im Schlampermäppchen, aber das Mäppchen liegt nun im (abgeschlossenen) Klassenraum. Kleidung ist komplett.

Abholen des Kindes am Mittwoch: Schlampermäppchen ist da, auch vollständig, dafür fehlen Jacke UND Weste. Hängen im (abgeschlossenen) Klassenraum. Der Junge Mann geht im T-Shirt und mit Mama007´ taupefarbenem Strickschal um den Hals nach Hause.

Abholen des Kindes am Donnerstag: Jacke ist da, Weste nicht. Warum nicht? „Die hat der Mario mitgenommen.“- „Warum nimmt der Mario ne Weste mit, in der der Name des Jungen Mannes steht?“- „Keine Ahnung!“. Aha.

Abholen des Kindes am Freitag: Die Weste ist wieder da! Mario hatte sie doch nicht mitgenommen, sie hing im Klassenraum, weil der Junge Mann vergessen hatte, dass das seine ist. Ohne Worte. Immerhin ist sie wieder da. Dafür hat nun der Kumpel den Schwimmrucksack des Jungen Mannes mitgenommen, weil er dachte es wäre seiner. Warum der Kumpel einen Schwimmrucksack mitnimmt, in dem der Name des Jungen Mannes steht und warum der nicht eingegriffen hat…..- siehe Donnerstag.

Wochenende. Der Rucksack verbringt die freien Tage also beim Kumpel, ich schaue mal durch die Schulmappe, die soweit recht komplett aussieht. Aufatmen.

Montag: Der Rucksack ist wieder da! Juhu! Dafür fehlen zwei Bleistifte und die Schere. Unendliche Geschichte……

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Oktober 7, 2015 8:07 pm

    Und ich behaupte noch heute: Die Reinigungskraft MUSS einen gut florierenden Second Hand Shop für Schulmaterial haben….
    Ich habe 2 Kinder…. Aber in diesen, noch unabgeschlossenen Schullaufbahnen, schon mindestens Schulzeug für 5 1/2 Schullaufbahnen gekauft! MINDESTENS!!!

    • Oktober 8, 2015 7:24 am

      Bei uns taucht das alles ja wieder auf… es ist aber in immer wechselnden Konstellationen temporär verschwunden?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: