Skip to content

Filme für Mädchen.

Januar 31, 2017

Der Sohn ist in den Ferien im Ferienhort. Und da macht man so großartige Sachen wie ins Kino gehen, Schwimmen, Museen, Spielen – lauter tolles Zeug. Außer man geht ins Kino und es läuft ein Mädchenfilm.

Als ich den Jungen Mann abholte, war er höchst empört. Nicht wegen der Story, die ihm ganz gut gefallen hatte, sondern weil: „Mama!!!!! Sogar die SCHRIFT von dem Film war rosa! Und da kamen nur ZWEI Jungs vor! Der Vater von dem Mädchen und ihr Bruder! ALLE anderen da waren Mädchen! MAMA! SO ein MÄDCHENfilm!„.

Ich kann den Jungen Mann verstehen. Aber zwei Dinge verstehe ich nicht: im Kino läuft doch einiges, warum muss man da was wählen was so absolut mädchenmäßig ist? Immerhin ist der Ferienhort ja von Jungen UND Mädchen bevölkert. Und was ich noch weniger verstehe: warum muss man überhaupt einen Film machen, der Jungs von vornherein nervt? Denn da die Story ja durchaus spannend war (sagt der Junge Mann), dann frage ich mich, warum der Film so ein Mädchending in Rosa sein muss? Kann man nicht die gleiche Story mit Jungs UND Mädchen und OHNE Rosa erzählen?

Andererseits: da es ja mittlerweile sogar Rechenaufgaben für Mädchen gibt… (Kopf=>Tischkante….).

 

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. Januar 31, 2017 8:03 am

    leider empfinden viele Mädchen die „neutralen“ Filme oft als Jungsfilme. Wohl nicht zu unrecht. Dort dürfen Mädchen nämlich wie im Erwachsenenkino Frauen maximal 2. Protagonistin oder Sidekick sein. Selbst bei Tierfilmen ..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: